SPNH.COM


ÜBERSICHT


EINFÜHRUNG


ZIELE / PROJEKTE


MITGLIEDSCHAFT


VERANSTALTUNGEN


FOTOS


ZWEIG-
GESELLSCHAFTEN



LINKS


KONTAKT



S P N H e.V.


Verein für
Erhalt und Förderung
der Naga Kultur


Einführung



Die SPNH – das ist ein am 19.08.2003 gegründeter, gemeinnütziger, politisch und religiös unabhängiger Verein mit Sitz in Frankfurt am Main, der es sich zum Ziel gemacht hat, ethnische Gruppen in Nordost-Indien und angrenzenden Gebieten, vornehmlich aus dem Kulturkreis der Naga, zu unterstützen.

Bei diesen Gruppen hat sich ein bislang im Westen kaum bekanntes, grossartiges Kulturerbe erhalten, das jedoch durch jahrzehntelange politische Unruhen in der Region und Verarmung der Bevölkerung durch politische Korruption gefährdet ist.

Für diese Ethnien, wie für alle Menschen der Welt, bedeutet ihr Kulturerbe ihre Identität. Sie sind stolz darauf und bitten uns um Unterstützung bei der Bewahrung dieses Erbes.

Die SPNH hat sich zur Aufgabe gemacht, dieses Kulturerbe erstmals genaür zu erforschen und gezielt zu fördern. Unter Einbeziehung gezielter sozialer Projekte auf medizinischem Gebiet ist hiermit intendiert, auf integrative Weise zur Besserung der Lebensumstände dieser Menschen beizutragen .

Hintergrund der Vereinsgründung stellen die Reisen und Erfahrungen von
Peter van Ham im nordostindischen Kulturkreis dar, die er in mehreren Publikationen international dargestellt hat und in denen der Wunsch nach Unterstützung durch die Naga selbst zum Ausdruck kommt.

Die SPNH ist ein internationaler Verein. Seine Mitglieder leben in Deutschland, Großbritannien, USA, Myanmar, Japan und Indien. Durch die Ausweisung als gemeinnützig sind Zuwendungen an den Verein 100% steuerlich abzugsfähig und werden durch Spendenbescheinigungen bestätigt.


Das von der SPNH unterstützte Kulturerbe


Zum Kulturerbe der ethnischen Gruppen Nordost-Indiens gehören u.a. Architektur, Schnitzkunst, Web-, Färbe- und Flechttechniken und Metallguss, Kostüme, Schmuck und Körperkunst wie Tätowierungen, sowie Musik (Gesang, Tanz, Instrumentenbau und –spielweise) und orale Traditionen (Geschichten, Erzählungen, Gedichte etc.). Hinzu kommt ein ausserordentlicher Sprachenreichtum, dessen linguistische Dokumentation und Bewahrung ein weiteres Betätigungsfeld der SPNH darstellt.

Die SPNH intendiert, in den Regionen ihres Wirkens bereits bestehende Beziehungen zwischen traditionellen, religiösen und öffentlichen Gesellschaftsstrukturen zu unterstützen und zu festigen und eng mit derartigen Körperschaften zusammenzuarbeiten, um Aspekte kultureller Identität und Solidarität zu erhöhen und zu bewahren. Durch eine derartige Förderung ist beabsichtigt, die einmalige Identität bspsw. der Naga-Gruppen zu wahren und zu verstärken sowie das Gefühl des Stolzes auf das eigene kulturelle Erbe zu erhöhen, ohne Entwicklungen auf anderen Gebieten zu behindern.

In jüngerer Zeit hat sich die SPNH auch kurzfristigen Projekten in anderen Gebieten Indiens zugewandt, was sich aus dort erlebten Notsituationen ergeben hat. Der Schwerpunkt der Aktivitäten des Vereins bleibt hiervon jedoch unberührt.





MEHR INFORMATION ÜBER DIE NAGA

BITTE HIER KLICKEN